HOME


Die Österreichische Lagergemeinschaft Ravensbrück (ÖLGR) hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1947 durch Überlebende des Frauen-KZ  aktiv an Erinnnerungs- und Bildungsprozessen zum Thema Nationalsozialismus in Österreich beteiligt.

Mit dieser Website führen wir die Prozesse fort: Wir informieren über unsere Geschichte, über das Frauen-KZ Ravensbrück und die Aktivitäten der „Ravensbrückerinnen“ und ihrer FreundInnen.

praeambel-2005

Im Jahr 2005 übergaben die „Ravensbrückerinnen“ die Vereinsagenden an Frauen der nachfolgenden Generationen und verfassten eine richtungsweisende „Präambel“ für die Vereinsstatuten:

Wir ehemaligen Ravensbrücker Häftlinge, zusammengeschlossen in der Österreichischen Lagergemeinschaft Ravensbrück, haben seinerzeit beschlossen, junge Freundinnen in unsere Lagergemeinschaft aufzunehmen, weil wir möchten, dass unsere Tätigkeit fortgesetzt wird, auch dann, wenn wir Alten nicht mehr da sein werden.
Um sicherzustellen, dass der Geist, in dem unsere Gemeinschaft gegründet und geführt wurde, in der selben Richtung weitergeführt wird, möchten wir die Grundsätze, auf denen unsere Tätigkeit beruht, obwohl diese Grundsätze in den Statuten unseres Vereines auch angeführt sind, noch einmal anführen. Damit wollen wir unseren jungen Freundinnen helfen, sich gegen aufdrängende Richtungsänderungen erfolgreich zur Wehr zu setzen.

Diese Grundsätze sind:
1) Erhaltung der Erinnerung unseres Kampfes gegen den Nationalsozialismus, der die böseste Form des Faschismus ist.

2) Verteidigung der Demokratie und bedingungsloser Kampf gegen jede Form der Diktatur, gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus.

Wann immer die Statuten der jetzigen und sich bildenden Lagergemeinschaft aus welchen Gründen auch immer geändert werden sollten, sind diese beiden Grundsätze in die Statuten aufzunehmen und zu befolgen. Daher ist diese Präambel auch allen künftigen Statuten voranzustellen.