75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Ravensbrück

Zur großen Trauer der wenigen noch lebenden Zeitzeuginnen des Lagers und vieler Angehöriger und FreundInnen von Opfern konnte in diesem Jahr trotz des historischen Datums keine „reguläre“ Befreiungsfeier stattfinden. MitarbeiterInnen der Gedenkstätte haben uns Fotos ihrer Feier im kleinen Rahmen zugesandt.

Bis 19. Mai ist in der Mediathek des RBB ein ca. kleiner Bericht über die Feier abrufbar, (Min. 0:00-17:00)

(alle Fotos: © Mahn-und Gedenkstätte Ravensbrück)

Die Vorsitzende des Internationalen Ravensbrück-Komitees Ambra Laurenzi richtete sich in einer Videobotschaft an alle Verwandten und FreundInnen der „Frauen aus Ravensbrück“.

Blumen für die in Ravensbrück ermordeten Frauen werden in den Schwedtsse gelegt.

Gedenkminute.

Blumen am Fuß der Statue „Die Tragende“.

Mitarbeiterinnen der Mahn-und Gedenkstätte haben an der Mauer der Nationen im Namen der Österreichischen Lagergemeinschaft einen Kranz angebracht (am Boden liegend).

Die Mauer der Nationen am Gedenktag.

Blick zum Schwedtsee, in dem die Asche vieler ermordeter Frauen ruht.